Campus Zweibrücken
Slider
Integrations- und Qualifizierungszentrum für MINT-Berufe (IQ-Z MINT)
Slider

IQ-Z MINT

Wir beraten, qualifizieren und vernetzen

Das Integrations- und Qualifizierungszentrum für MINT-Berufe in Rheinland-Pfalz unterstützt zugewanderte Fachkräfte beim Einstieg in die deutsche Wirtschaft und arbeitet dabei eng mit Unternehmen, Bildungsträgern und anderen Institutionen zusammen.

Fachkräfte aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik haben hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Die Anzahl fehlender MINT-Fachkräfte auf dem deutschen Arbeitsmarkt hat sich in den letzten drei Jahren verdoppelt und einen Rekordwert nicht besetzter Arbeitsstellen von deutlich über 300.000 Stellen erreicht.
Das Integrations- und Qualifizierungszentrum für MINT-Berufe in Rheinland-Pfalz (IQ-Z MINT) hat es sich zur Aufgabe gemacht, den beruflichen Einstieg von naturwissenschaftlich-technisch gebildeten Zugewanderten in Deutschland zu fördern – und damit auch einen Beitrag zur Fachkräftesicherung zu leisten.

Das IQ-Z MINT ist ein Projekt des Aus- und Weiterbildungsnetzwerk pro-mst an der Hochschule Kaiserslautern und Partner im IQ Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz.

Unsere Erfahrung – Ihr Vorteil

Wir haben seit vielen Jahren Erfahrung darin, Zugewanderte für den Arbeitsmarkt fit zu machen. Mit großem Erfolg entwickeln wir Qualifizierungskonzepte für diese Zielgruppe – unterstützt von einer hervorragenden technischen Infrastruktur und dem Expertenwissen an der Hochschule. Über 80 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Ingenieurwissenschaftlichen Qualifizierung (IAQ) gelingt unmittelbar nach der Qualifizierung der berufliche Einstieg in Deutschland. Sie arbeiten gemäß ihrer Vorbildung als Elektroingenieurinnen oder Chemiker – anders als viele andere Migrantinnen und Migranten, die in Deutschland häufig weit unter ihrer Qualifikation beschäftigt sind.

Wir begleiten den Einstieg

Mit seinem Beratungs- und Qualifizierungsangebot für Zugewanderte arbeitet das IQ-Z MINT daran, die Übergänge in Arbeit und/oder Weiterbildung für Migrantinnen und Migranten möglichst effektiv und erfolgreich zu gestalten. Dabei kooperieren wir mit vielen Partnern: Firmen, Bildungsträgern, Unternehmensverbänden, Wirtschaftsförderungen, Arbeitsagenturen, Jobcentern, Hilfsorganisationen für Geflüchtete und vielen anderen mehr.

Mehr Chancen im Netzwerk

Unser Ziel ist es, das dichte Netzwerk, das wir bereits geknüpft haben, noch weiter auszubauen, um

  • Zugewanderte zu unterstützen, in Deutschland eine adäquate berufliche Heimat zu finden und gleichzeitig
  • Unternehmen darin zu bestärken, dringend benötigte Fachkräfte auch unter Migrantinnen und Migranten rekrutieren.

Die Zugewanderten werden so integriert, dass sie ihr berufliches Potential umsetzen können und Unternehmen gewinnen hoch motivierte Fachkräfte. Damit leistet das IQ-Z MINT einen wertvollen Beitrag für Wirtschaft und Gesellschaft.

Was das individuell für den Einzelnen bedeutet, schildert der Absolvent der Ingenieurwissenschaftlichen Qualifizierung, Jaafar Khaddam: „Bei der Ingenieurwissenschaftlichen Qualifizierung an der Hochschule Kaiserslautern habe ich das Vertrauen in meine Fähigkeiten wiedergefunden“. Der Elektrotechnik-Absolvent aus Syrien war zunächst ratlos, wo und wie er den Einstieg schaffen sollte. Heute arbeitet er bei einem führenden Dienstleister in der Bau- und Immobilienwirtschaft – und ist ganz in Deutschland angekommen, über seinen Beruf, den er begeistert ausübt.

0
erfolgreiche Absolventen seit 2016
0%
erhalten direkt nach Abschluss einen Job
0
teilnehmende Unternehmen
Slider

Kontakt

Hochschule Kaiserslautern 
Standort Zweibrücken 
Geschäftsstelle pro-mst 
Amerikastr. 1
66482 Zweibrücken

 

 

Dipl.-Ing. oec. Silke Weber
(Projektleitung)
Tel.: +49 (0)631/3724-5408
Fax: +49 (0)631/3724-5409
E-Mail: silke.weber@hs-kl.de

 

Dipl. Journ./Dipl.-Ing.(FH) Regina Vögel (Projektkoordination)
Tel.: +49 (0)631/3724-5407
Fax: +49 (0)631/3724-5409
E-Mail: regina.voegel@hs-kl.de